Nach 18 Stunden Fahrt ist die Kißlegger Delegation vergangene Woche in der Partnergemeinde Le Pouliguen in der Bretagne angekommen und hatte kaum Zeit zum Verschnaufen. Denn für die Allgäuer jagte am Atlantik ein Programmpunkt den nächsten. Nach offiziellem Empfang der Gemeinde wurde an der Promenade marschiert beim Defilée, weil der deutsch-französische Gesellschaftskreis auch den Kißlegger Musikverein mit nach Le Pouliguen eingeladen hatte.

Ihren großen Auftritt hatten die über 40 Musiker beim traditionellen Bierfest. Dieses organisiert der deutsch-französische Gesellschaftskreis alle zwei Jahre im Park von Pouliguen. Ein ganzer Lastwagen voller Festequipment wurde dafür extra quer durch Württemberg, Baden und ganz Frankreich gefahren. Inklusive fässerweise Bier. Aber nicht nur das Bier kam gut an: Auch die Polka- und Stimmungsmusik des MVK fand ein begeistertes Publikum im Bois (Park) von Pouliguen.

Begegnungen zwischen Kißleggern und Pouligenesen, die sich teilweise seit Jahrzehnten kennen, durften da nicht fehlen. Die deutsch-französische Freundschaft zeigt sich besonders in der umsorgenden Gastfreundschaft der Bretonen. Denn während ihrer Zeit in Pouliguen haben die Kißlegger sprichwörtlich gelebt wie Gott in Frankreich und haben im Gegenzug eine ordentliche Portion Allgäuer Lebensfreude an den Atlantik gebracht.

Ausführlicher Bericht (PDF Download)

hier geht es zu den Bildern